Menu
virtueller Besuch

Außergewöhnliche Restaurierungen

Für die Ausstellung stellten zahlreiche Museen Sonderleihgaben zur Verfügung. Damit sich diese Werke im bestmöglichen Zustand befinden, nutzten einige Museen die Gelegenheit und führten Konservierungs- und/oder Restaurierungsarbeiten durch.

Die Besucher konnten also nicht nur die restaurierten Außenflügeln des Genter Altars, sondern auch weitere Meisterwerke erstmals wieder in ihrem ursprünglichen Zustand bewundern – so wie van Eycks Zeitgenossen sie gesehen haben.

Bildnis des Baudouin de Lannoy

Am eindrucksvollsten ist zweifellos die Restaurierung von Jan van Eycks Bildnis des Baudouin de Lannoy, einer Leihgabe aus der Gemäldegalerie Berlin. Nachdem das Meisterwerk in Berlin restauriert worden war, wurde das Ergebnis in der Genter Ausstellung erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Turin-Mailänder Stundenbuch

Auch das kostbare Turin-Mailänder Stundenbuch, von dem einige Blätter mit Miniaturen Jan van Eyck zugeschrieben werden, wurde einer Behandlung unterzogen, um den Einband und die Bindung des Buches zu restaurieren und zu stabilisieren.

Porträt eines Mannes

Nach der Entscheidung, dem MSK – was eine große Seltenheit ist – Porträt eines Mannes (Léal souvenir oder Timotheos) als Leihgabe zur Verfügung zu stellen, entschied sich auch die National Gallery für eine Restaurierung des Werks. Durch die Entfernung des vergilbten Firnis strahlt das Gemälde nun wieder wie zur Zeit Jan van Eycks.