Menu
Tickets

Erreichbarkeit

Entdecken Sie hier, wie Sie dem Genie Jan van Eycks im Museum der Schönen Künste Gent schnell und einfach näher kommen können. Informationen zur Barrierefreiheit des Museums und der Ausstellung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen finden Sie hier.

Zu Fuß

Vom Zentrum oder dem Innenstadtbereich der Stadt Gent aus erreichen Sie das Museum der Schönen Künste am besten zu Fuß. So sparen Sie sich auch die Suche nach einem Parkplatz oder einem Fahrradstellplatz.

Von der Innenstadt und dem Bahnhof Gent-Sint-Pieters aus folgen Sie der Fußgängerbeschilderung in Richtung „Kunstenkwartier“.

Vom Bahnhof Gent-Sint-Pieters zum MSK: +/- 15 Gehminuten
Vom Korenmarkt zum MSK: +/- 30 Gehminuten

Mit dem Fahrrad

Eigenes Fahrrad

Schnell und günstig zur van-Eyck-Ausstellung – das geht am besten mit dem Fahrrad. Auf dem Jan Hoetplein, direkt gegenüber dem MSK, stehen zahlreiche Fahrradstellplätze zur Verfügung. Bitte beachten Sie: Unzulässig abgestellte Fahrräder werden aus Sicherheitsgründen entfernt.

Leihfahrrad

  • Blue-bike: Fahrradverleih am Bahnhof Gent-Sint-Pieters und Gent-Dampoort
  • Donkey Republic: Fahrräder in ganz Gent, Ausleihe über die App
  • De Fietsambassade: Fahrradverleih an den Bahnhöfen Gent-Sint-Pieters und Gent-Dampoort sowie im Stadtzentrum

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

De Lijn

Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen Sie bequem ins Museum der Schönen Künste. Von den Haltestellen der Straßenbahnlinie 1 „Van Nassaustraat“ oder „Veergrep“ sind es noch 650 Meter bis zum Museum. Die Buslinien 34-36, 55, 58 und 70-78 bringen Sie zur Haltestelle „Heuvelpoort“, 100 Meter vom Museum entfernt. Auch von der Haltestelle „Ledeganckstraat“ der Buslinien 5 und 8 sind es nur 100 Meter bis zum Museum. Spät abends oder nachts können Sie die Nachtbusse nutzen. Weitere Informationen und die Fahrpläne finden Sie unter https://www.delijn.be/.

Mit der Bahn

Vom Bahnhof Gent-Sint-Pieters aus laufen Sie gut 15 Minuten durch den Citadelpark zum Museum. Die Straßenbahnlinie 1 hält 650 Meter vom Museum entfernt, von den Buslinien 34-36, 55, 58 und 70-78 aus sind es nur noch 100 Meter bis zum Eingang (siehe oben). Weitere Informationen und die Fahrpläne finden Sie unter www.belgianrail.be.

Einfacher Weg zur und von der St. Bavo-Kathedrale

Zu Fuß

23 Minuten – 1,9 km. Die Route finden Sie hier.

Mit dem Fahrrad

7 Minuten – 2,1 km. Die Route finden Sie hier.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

+/- 18 Minuten. Die Fahrplanauskunft finden Sie hier.

Mit dem Auto

Umweltzone

In Gent ist eine emissionsarme Zone in Kraft. Die umweltschädlichsten Fahrzeuge dürfen die Zone nicht mehr betreten. Überprüfen Sie vorab auf dem Gelände der Stadt, ob Sie in dieser Zone mit dem Auto fahren können, und registrieren Sie sich.

Park-and-Ride-Plätze außerhalb des Zentrums

Parken Sie Ihr Auto auf einem kostenlosen Park-and-Ride (P+R) und fahren Sie von dort aus mit der Straßenbahn oder dem Bus zu den Wundern van Eycks. Aus den Richtungen Brügge, Oudenaarde, Antwerpen oder Brüssel sind die Park-and-Rides „Expo-The Loop“ und „Arsenaal“ günstig gelegen. Von der Bus- oder Straßenbahnhaltestelle aus ist das Museum der Schönen Künste zu Fuß erreichbar.

Die Park-and-Ride-Plätze „Watersportbaan“ und „Weba/Decathlon“ haben einen kostenlosen Shuttle-Service in die Innenstadt.

Die Park-and-Rides sind außerdem an das Netzwerk von Fahrradverleih Donkey Republic angebunden. Die Räder mieten Sie mit Ihrem Smartphone, über die App von Donkey Republic.

Parkhaus Sint-Pietersplein – P10

Das Parkhaus ist 700 Meter vom Museum entfernt. Hier gibt es 700 Parkplätze, darunter 3 für Menschen mit Behinderung und 2 Ladestationen für Elektroautos. Das Parkhaus liegt in der Umweltzone, bitte prüfen Sie also unbedingt, ob Sie hier mit Ihrem Auto fahren dürfen.

Parkhaus Zuid – P3

Dieses Parkhaus befindet sich unter dem Einkaufszentrum Gent-Zuid und dem Woodrow Wilsonplein. Es gibt 1.034 Plätze, davon 2 für Menschen mit Behinderung. Dieses Parkhaus liegt nicht in der Umweltzone. Zu Fuß sind es von hier aus 1,5 km zum Museum. Oder Sie nehmen Bus 5, der Sie in 12 Minuten zum Museum bringt.

Parkhaus Savaanstraat – P4

Dieses Parkhaus verfügt über 588 Plätze mit 3 Behindertenparkplätzen und liegt in der Umweltzone. Von hier aus sind es 1,5 km bis zum Museum.

Darüber hinaus gibt es die Parkhäuser Vrijdagsmarkt, Ramen, Tolhuis, Reep, De Kouter, Centerparking, Sint-Michiels und Gent Dampoort.

B-Tiefgarage Bahnhof Sint-Pieters

Die Tiefgarage hat 1.580 Plätze, davon 47 für Menschen mit Behinderung und 6 mit Ladestation für Elektroautos. Die Tiefgarage liegt nicht in der Umweltzone und ist direkt vom Ring R4 rund um Gent, über den Valentin Vaerwyckweg und den Timichegtunnel erreichbar. Diese neue Strecke wird möglicherweise noch nicht von allen Routenplanern und Navigationssystemen berücksichtigt.

Parken auf der Straße

Die Parkplätze in der unmittelbaren Umgebung des MSK sind hauptsächlich Anwohnern vorbehalten. Auf den kostenpflichtigen Parkplätzen im Robert Hozeepark und auf dem Jan Hoetplein darf während der Ausstellung nicht geparkt werden. Die übrigen Parkplätze sind kostenpflichtig (Grüne Zone).

Achtung: Bitte parken Sie nicht auf den ausgewiesenen Anwohnerparkplätzen. Wer dort parkt, riskiert ein Bußgeld von 80 Euro je drei Stunden.

Parken für Menschen mit Behinderung

In der Karel Lodewijk Ledeganckstraat und auf dem Jan Hoetplein sind mehrere Parkplätze für Menschen mit Behinderung reserviert. Mit einem Behindertenparkausweis können Sie außerdem kostenlos auf der Straße parken, auch auf gebührenpflichtigen Parkplätzen oder in der Blauen Zone.

Achtung: Mit einem Behindertenparkausweis dürfen Sie nicht auf ausgewiesenen Anwohnerparkplätzen parken.

Ladestationen für E-Fahrzeuge

Die Stadt Gent stellt Ladestationen zur Verfügung, an denen Elektroautos gegen Bezahlung aufgeladen werden können.

Taxi

An den Bahnhöfen Gent-Dampoort und Gent-Sint-Pieters gibt es Taxistände. Eine Taxifahrt vom Bahnhof Gent-Sint-Pieters zum Museum kostet knappe 10 Euro. Straßentaxis handhaben eigene Tarife.

Mit dem Reisebus

Busfahrer können ihre Besucher am der Hofbouwlaan. Nach dem Absetzen der Besucher fahren die Fahrer zu einem der beiden Parkplätze; vor Ort zu warten ist nicht möglich.

Einer der Parkplätze befindet sich am Yachtdreef 1a (Watersportbaan) und ist über das Navigationssystem leicht zu finden. Der zweite Parkplatz befindet sich auf der Kasteellaan (Dampoort). Fahren Sie über die Hofbouwlaan und biegen Sie an der Ampel rechts in die Umgehungsstraße ein. Folgen Sie der Umgehungsstraße weiter, bis Sie rechts an