Menu
virtueller Besuch

Van Eyck Meisterwerke

Weltweit sind nur etwa zwanzig Werke des flämischen Meisters Jan van Eyck erhalten geblieben. Gut die Hälfte von ihnen war 2020 im MSK zu sehen. In der Ausstellung konnten Sie van Eycks Meisterschaft näherkommen als je zuvor und den revolutionären Blick und das Genie des Meisters im Detail bewundern. Van Eyck. Eine optische Revolution war ein einmaliges Erlebnis!

Meisterwerke Jan van Eycks

Im Mittelpunkt der Ausstellung standen die acht restaurierten Außenflügel des Genter Altars sowie die Innenflügel mit Adam und Eva. Außerhalb der St.-Bavo-Kathedrale wurden Teile dieses Meisterwerks zuletzt 1902 gezeigt, außerdem werden sie die Kathedrale nach 2020 nicht mehr verlassen. Die Ausstellung war daher die einzige und letzte Gelegenheit, sie in einem breiteren Kontext und aus nächster Nähe zu betrachten. Die anderen Teile des Genter Altars blieben 2020 in der St.-Bavo-Kathedrale und wurden dort ausgestellt.

Darüber hinaus waren ab dem 1. Februar 2020 nicht weniger als zehn weitere Tafelbilder sowie ein illustriertes Stundenbuch von van Eyck im MSK zu sehen – mehr van Eyck an einem Ort als je zuvor. Die Werke stammen aus Sammlungen in Belgien, Deutschland, Spanien, Italien, Rumänien und den USA.

Meisterwerke aus Van Eycks Atelier

Neben der Werkreihe des Meisters präsentierte die Ausstellung auch neun Werke aus seiner Werkstatt. Einige entstanden in enger Zusammenarbeit mit van Eyck, während andere von Werkstattmitarbeitern kurz vor oder nach seinem Tod gemalt wurden. Ausgestellt wurde zudem der letzte van Eyck, der sich noch in Privatsammlung befindet, sowie die Zwölf Apostel aus der Albertina in Wien. Es war das erste Mal, dass diese letzte Serie in vollem Umfang außerhalb Österreichs gezeigt wurde.

Die Ausstellung zeigte folgende Werke Jan van Eycks und seiner Werkstatt:

  • Jan van Eyck und Mitarbeiter, Madonna am Brunnen, um 1440 (Privatsammlung)
  • Jan van Eyck und Mitarbeiter, Kreuzigung, um 1430 (Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz)
  • Jan van Eyck und Mitarbeiter, Kreuzigung, um 1445 (Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam)
  • Jan van Eyck (Werkstatt), Die drei Marien am Grabe Christi, um 1440 (Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam)
  • Jan van Eyck (Werkstatt), Hieronymus im Gehäuse, ca. 1442 (Detroit Institute of Art)
  • Jan van Eyck (Werkstatt), Kreuzigung, um 1445 (Galleria Giorgio Franchetti alla Ca’ d’Oro, Venedig)
  • Jan van Eyck (Werkstatt), Die zwölf Apostel, um 1445 (Grafische Sammlung der Albertina, Wien)